Spielarten des Selbst-Trackings

(Übersetzung des engl. Originals Types of Self-Tracking von Peter Lewis)

Wie viele von uns, fand ich meinen Weg zu Quantified Self (QS) „von unten nach oben“ – das heißt, ich habe durch mein Interesse am Selbst-Tracking (mit Hilfe von Spaced Repetition Software) die vielfältigen Möglichkeiten innerhalb QS Bewegung kennengelernt. Seit diesem Zeitpunkt und insbesondere durch die Organisation unseres ersten Show&Tell in Berlin, habe ich eine Menge mehr über die Selbsthilfe-Tracking Motivation der Menschen sowie QS selbst gelernt.

Meine eigene Liste der unterschiedlichen Spielarten des Selbst-Trackings sowie einige Beispiele findet ihr hier in dieser (sicher nicht allumfassenden) Liste. Die vorgestellten Ausprägungen von Zielsetzungen sind häufig sehr unterschiedlicher Natur, an anderen Stellen gibt es häufig Überschneidungen der Inhalte.

Im Quantified Self Umfeld gibt es Zielesetzungen die sind…

1. …motivationsbestimmt: Sowohl das Ziel, als auch der Weg dorthin sind bekannt. Verfolgt wird eine Entwicklung durch gezielte Dokumentation. Der Fokus liegt dabei oft auf der Integration von sozialen Funktionen sowie der Bildung von Gewohnheiten. Es können jedoch auch komplexere  Mechanismen vorliegen. Phil Libin (von Evernote) verlor z.B. rund 13kg nur durch die Dokumentation seines Gewicht mit Hilfe von Excel-Tabellen, ohne dabei gezielte oder willendlich Änderungen an seiner Ernährung oder täglichen Gewohnheiten vorzunehmen. Bekannte Produkte wie RunKeeper oder Nike+ bedienen sich dieser Wirkmechanismen und finden ihre Anwendung in Sport und Fitness.

2. …unterstützend: Wie bei der motivationbestimmten Vorgehensweise, besitzt die Unterstützende ebenfalls ein festes Ziel sowie die klare Vorstellung des Wegs zur Zielerreichung. Die Quantified Self Methodik d.h. das gezielte Tracking der Daten, sowie die Auswertung können entweder selbst der erfolgsbestimmende Faktor sein, oder maßgeblich zur Effizienzsteigerung des Vorhabens beitragen. Als Beispiel dient hier z.B. die Verwendung von SRS-Softwaresystemen und anderen Dokumentationswerkzeugen, mit dessen Hilfe sich unter anderem chronischen Erkrankungen Quantifizieren lassen. Exemplarisch sei hier MySugr erwähnt dessen Anwendungsbereich die Erfasssung und Dokumentation der Blutzuckerwerte von Diabeteserkrankten ist Weiterlesen

Einladung zum Berliner QS Show & Tell #1

Am 22. November findet das erste QS Show & Tell der neuen Englisch-sprachigen Berliner Quantified Self Gruppe statt. Mit internationalen Gastsprechern und einer Demo Hour ist die Veranstaltung das bisher größte Quantified Self Event in Deutschland. Die Teilnehmerzahl ist limitiert und eine rasche Anmeldung wird empfohlen. Weitere Informationen zum Berliner Show & Tell #1 finden Sie hier.

Quantified Self Meetups – Die Deutsche Community wächst

Quantified Self ist seit einem Jahr in den Deutschen Medien präsent. Seither hat die Aufmerksamkeit für Quantified Self stark zugenommen und die Interessierten haben sich bei Facebook vernetzt. International wächst die Quantified Self Community in enormen Tempo und die Zahl der Mitglieder des Quantified Self Forums hat sich innerhalb des letzten Jahres annähernd verdreifacht.

Quelle: Quantified Self Labs

Umso mehr freuen wir uns, auch in Deutschland Meetups in mittlerweile vier Städten durchführen zu können. Nach Berlin, Mannheim, und München begrüßen wir Philipp Kalwies als Organisator der Hamburger Meetups in der Deutschen QS Community. Die nächsten Treffen sind das Münchner Show & Tell am 1. Februar und das Hamburger Quantified Self Meetup am 7. Februar.