Review Show&Tell #1 in Hamburg

2013-02-18_Quantified Self Hamburg Show&Tell #1 (3)

Der Norden taut auf! Am vergangenen Montag den 18.02.2013 hat das erste Treffen der Hamburger Meetup Gruppe stattgefunden. Für den Start konnten gleich vier Sprecher mit ganz unterschiedlichen Themen gewonnen werden. Etwa 15 Teilnehmer tauschten sich neben den Talks bis spät in der Nacht aus.
Nach Begrüßung und einem Dank an unsere Sponsoren und Unterstützer, berichtet Florian Schumacher (Orga QS Berlin, QS München) vom Ursprung und den Hintergründen der Quantified Self Bewegung. 2013-02-18_Quantified Self Hamburg Show&Tell #1 (1)Weiterhin sprach Florian über Trends bei digitalen Sport- und Gesundheitsprodukten wie der zunehmenden Bildung von Ökosystem, aber auch neue Technologien wie der optischen Pulsmessung. Außerdem berichtete Florian von seiner Erfahrung mit diversen Sensoren zur Aktivitäts- und Schlafmessung die er für seinen Blog getestet hat und von der normativen Wirkung welche die vom jeweiligen Produkt vorgesehenen Regeln und Punktesysteme auf sein Verhalten ausübten.
Meinen Beitrag zum Thema Aktivitäts- und Ernährungstracking zur gezielten Gewichtsreduktion folgt im Anschluss. Die langjährige Auseinandersetzung mit Fitness- und Ernährungsfragen sind die Basis eines Experiments in welchem ich mein Körpergewicht gezielt um über 10kg reduziert habe. 2013-02-18_Quantified Self Hamburg Show&Tell #1 (4)Ein Beitrag zu diesem Experiment ist auch schon auf QS Deutschland und meinem Blog veröffentlicht. Dargestellt wird der begleitende Einsatz eines Pedometers (Fitbit), einer WIFI Waage (Withings) und dem Visualisierungsdienstleisters Beeminder. (Link zur Präsentation)
Die Jungs von Aletheio, die freundlicherweise ihre Räumlichkeiten für das Meetup zur Verfügung stellen, bereichern den Abend mit einem eigenen Beitrag. Unter dem Begriff Quantified Personality stellt Simon Hahnkamm die unterschiedlichen Ebenen und Facetten der menschlichen Persönlichkeit dar. Er geht dabei auf vergangene, aktuelle und zukünftige Trends der Quantifizierung von Persönlichkeitsmerkmalen ein. 2013-02-18_Quantified Self Hamburg Show&Tell #1 (5)Es wird anschaulich aufgezeigt welche Zusammenhänge zwischen Merkmalen, Eigenschaften und Dispositionen bestehen und an welchen Stellen ein Veränderungsprozess angesetzt werden kann.
Philipp Kalwies berichtet schon spät am Abend vom Thema Schlafttracking. Erkenntnisse die er aus der Langzeitnutzung des ZEO Trackes gewonnen hat, beschreibt er mit seinen Erfahrungen zu den Verhältnissen von REM- und Tiefschlafphasen. Eine Ergänzung des Beitrags bildet der Exkurs über seine Experimente mit Blutzuckermessungen. 2013-02-18_Quantified Self Hamburg Show&Tell #1 (5)Philipp schildert dabei Erfahrungen die er im Laufe der Zeit mit Hilfe von Messungen vor und nach der Nahrungsaufnahme gemacht hat. Ohne dass eine medizinische Indikation vorliegt, hat er im Rahmen der Messungen interessante Zusammenhänge zwischen Nahrungsaufnahme und seiner persönlichen körperlichen Reaktion auf die zu sich genommen Lebensmittel entdeckt.

Zu jedem Beitrag sind mehrere Fragen gestellt worden aus denen sich lebhafte Diskussionen entwickelten. Die letzten Gäste sind erst am (sehr) späten Abend aufgebrochen. Nach diesem gelungener Abend steht der Termin für die Wiederholung bereits fest. Am 6. Mai (im betahaus Hamburg) wird das Show&Tell #2  veranstaltet.

Arne Tensfeldt  – Orga Quantified Self Meetup Hamburg & Gründer LifeSetter.de

2 Gedanken zu “Review Show&Tell #1 in Hamburg

  1. Es war ein interessanter Abend, danke für die Organisation!
    Ich freue mich schon auf das nächste Mal.
    Grüße
    Volker
    PS: Mein FitBit ist wieder aufgetaucht, mein Sofa hatte ihn verschluckt 🙂

  2. Pingback: Review vom ersten Show&Tell der Hamburger Quantified Self Gruppe | Controlled Self

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.